zurück vor  
Martin Werlen
Im Zug trifft man die Welt
ISBN 978-3-451-00599-2;
8,00 €, 96 Seiten
Ein Buch für unruhige Menschen, die viel unterwegs sind. Aber auch zum ruhigen Nachdenken: Aktuell, weil es zur Eröffnung des Gotthard-Bahntunnels erschien. Und doch zeitlos: Wenn der Mönch Martin in Fahrt kommt und aus dem Kloster Einsiedeln Bahngleichnisse twittert, dann trifft nicht nur Tradition auf Technik, dann wird auch die Welt einfacher. Denn Gleichnisse sind kurz und klar - und hintergründig. Wie der Autor. Und wie das Leben: 116 Zeichen genügen Martin Werlen, der viel mit der Bahn unterwegs ist und im IC ebenso wie in der Bummelbahn gerne über Gott und die Welt twittert. Und dabei Lebensweisheit auf den Punkt bringt, ohne viel drumherumzureden. "Wenn ich nicht fähig bin, eine Predigt in einer Botschaft von wenigen Zeichen zusammenzufassen, dann ist die Predigt nicht gut. Auch ein Buch taugt nichts, wenn ich es nicht so kurz zusammenfassen kann." (Martin Werlen)

Aktuelle Ausgabe:
August, Nr. 8 – 2017
Neu: Lebensübergänge

Die Kraft der Stille