zurück vor  
Anselm Grün: Wo ich zu Hause bin. Von der Sehnsucht nach Heimat
ISBN 978-3-451-61017-2;
16,95 €, 160 Seiten
Wir nennen die Gegenwart ein Zeitalter der Mobilität und einer sozialen und geistigen Pluralität, die viele als Unübersichtlichkeit, als prägnaten Ausdruck von Entfremdung und Heimatlosigkeit erfahren. Viele sind in virtuellen Welten des Internet mehr zu Hause als in der Region, in der sie geboren wurden. Vor diesem Hintergrund wird Heimat – ein zeitweise aus der Mode gekommener Begriff – wieder zum Symbol der Suche nach Identität und Sicherheit. Anselm Grün spürt dem in verschiedenen Ansätzen nach, hilft beim Verstehen dieser Sehnsucht und ermuntert zu eigener Spurensuche. Reflexionen über Heimat und Sprache, über Heimat und Musik finden sich ebenso wie Meditationen über das Thema Heimat und Bibel. Letztlich geht es ihm darum, auch Hilfestellung für die Suche nach einer geistlichen Heimat zu geben, die jeder nur „bei sich selbst“ und in einem letzten Geheimnis finden kann: in einem Vertrauen auf die Wirklichkeit Gottes.



Ihr Kommentar

Name*
E-Mail* (wird nicht veröffentlicht)
Kommentar*


Aktuelle Ausgabe:
Januar, Nr. 1 – 2018
Neu: Zeit für Pausen - Zeit für mich

Die Kraft der Stille