Zähne putzen – mehr als Hygiene

Manches tun wir aus Gewohnheit und Routine. Das Zähneputzen am Morgen gehört dazu. Doch wenn wir es achtsam vollziehen, kann es zum Symbol für etwas Tieferes – ja, zu einem spirituellen Tun werden.


Grenzen setzen

Zähneputzen ist eine Sache der Hygiene und der Gesundheitsvorsorge, die wir uns seit der Kindheit angewohnt haben. Doch dieses einfache Tun kann zum Symbol werden, wenn wir es bewusst und achtsam angehen. Die Zähne sind ja im Traum oft Symbol dafür, mich abzugrenzen, klare Grenzen zu setzen. So kann ich mir beim Zähneputzen vorstellen, wo ich mich heute klar abgrenzen sollte. Und Zähne stehen für Aggression. Ich kann mir also überlegen: Wo soll ich „zubeißen“, wo sollte ich endlich anfangen, etwas anzupacken? Oder auch: Wo muss ich mich dagegen wehren, ausgenutzt zu werden?

einfach leben – Ein Brief von Anselm Grün

Lassen Sie sich von Anselm Grün in Ihrem Alltag begleiten. Gönnen Sie sich regelmäßig diese ganz persönliche „Auszeit“: um Abstand zu gewinnen, um Inspiration zu erfahren, um Lebensthemen auf der Spur zu bleiben, die Ihnen persönlich wichtig sind.


Jetzt Gratis-Ausgaben bestellen

Worte reinigen

Und die Zähne sind auch beim Reden beteiligt. Das Reinigen der Zähne kann so auch zum Symbol dafür werden, dass ich heute reine Worte sprechen möchte. Was sind reine Worte? Reine Worte sind Worte ohne Nebenabsichten. Ich spreche das aus, was mir mein Herz sagt. Ich benutze meine Worte nicht, um den anderen zu verletzen oder um Macht über ihn auszuüben. Und ich benutze die Worte nicht, um mich gut darzustellen und mich über andere zu stellen.
Ich übe mich schon beim Zähneputzen in die Absicht ein, gute Worte zu sprechen, Worte, die ermutigen, Worte, die etwas klären, Worte, die verbinden, und Worte, die heilen.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieser Artikel ist entnommen aus einfach leben Nr. 12 – 2017:
Jetzt ein Gratis-Probeabo von „einfach leben – Ein Brief von Anselm Grün“ bestellen.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aktuelle Ausgabe:
Dezember, Nr. 12 – 2017
Neu: Zeit für Pausen - Zeit für mich

Die Kraft der Stille