Die Themenhefte von einfach leben

Die sorgsam gestalteten und reich bebilderten Themenhefte von
einfach leben gewähren kostbare Einblicke in den geistlichen Reichtum klösterlichen Lebens, führen ein in den tieferen Sinn religiöser Bräuche und Traditionen und eröffnen für Interessierte die Welt der Religion und die Vielfalt spiritueller Praxis.
thema Faszination Klöster
ISBN 978-3-451-00665-4;
8,50 €, 44 Seiten
Gutes aus Klöstern – was macht die Aura solcher Produkte aus? Und was steckt dahinter, wenn heute von Klöstern mit einer gewissen Faszination die Rede ist: Nur, weil dort heute noch Traditionen und Werte gelebt werden, die den modernen Menschen oft abhandengekommen sind? Was zieht so viele Menschen aus dem Stress ihres beschleunigten Alltags in den »Klosterurlaub«? Die Stille? Rituale? Der minimalistische Lebensstil? Die spirituelle Ausrichtung des Tags? Was haben Klöster, was andere Institutionen in Kirche und Gesellschaft nicht haben?
Darüber geben die Autoren dieses Themenheftes Auskunft: Martin Werlen, Anselm Grün, Werner Müller, Christian Feldmann, Claudia Keller u. a.
thema Wie einfach ist das Leben
ISBN 978-3-451-00629-6;
8,50 €, 44 Seiten
Einfach leben“: Geht das wirklich zusammen: Leichtigkeit des Seins. Und doch geerdet im Wesentlichen? Spiritualität und Lebenslust? Und welche Folgen hat das: Ansprüche loslassen - fremde und eigene? Was ist genug? Wann ist zu viel? Was gewinnt, wer sich entscheidet, auf etwas zu verzichten?
Mit faszinierenden Fotos, Interviews, Erfahrungsberichten, Beispielgeschichten. Originalbeiträge von Wolfgang Schmidbauer, Christian Feldmann, Margrit Irgang, Lorenz Marti, Wolfgang Lechner, Martin Kämpchen, Karl-Herbert Mandel, Luise Reddemann, Pierre Stutz, Anselm Grün, Susanne Niemeyer u.a.
thema Die Kraft der Stille
ISBN 978-3-451-00660-9;
7,90 €, 36 Seiten
Stille, Schweigen, Ruhe: Sehnsuchtsbegriffe - aber in der Wirklichkeit nicht leicht zu haben. Was versperrt uns den inneren Raum, in dem wirklicher Frieden ist? Warum ist Stille für viele so schwer zu ertragen? Wie verschafft man sich Ruhe? Wie findet man Orte der Stille? In der Wüste? In der Natur? Mitten in der Stadt? Erfahrungen von Menschen, die sich auf die Suche nach der Stille begeben haben. Und sie als Geschenk erfahren haben - und weitergeben.
Mit Originalbeiträgen u.a. von Andreas Knapp, Johann Steiner, Sylvia Wetzel, Bernardin Schellenberger, Irmtraud Tarr, Anselm Grün, Ramona Robben, Michael Tischinger.
thema Fasten neu erleben
ISBN 978-3-451-00561-9;
7,90 €, 36 Seiten
Fasten, das ist mehr als Verzicht auf überflüssige Kalorien. Worum es wirklich geht: Sein Leben wieder selber in die Hand zu nehmen. Zu fragen: Was brauche ich und was ist genug? Es geht nicht ums Kasteien. Und schon gar nicht um griesgrämigen, freudlosen Verzicht. Im Gegenteil: Es geht darum, das eigene Verhältnis - zu sich selber, zu den Dingen, zu anderen, zu Gott - wieder ins rechte Lot zu bringen und intensiver zu leben: Hinter den eingeschliffenen Süchten, wieder eine tiefere Sehnsucht zu spüren und diese Spur wieder aufzunehmen: Natürlich hat das Konsequenzen: spirituell und politisch, im Lebensstil, im Essen und beim Konsum, in der Beziehung zu unserer Umwelt, im Verhältnis zu unseren Mitmenschen. Es würde vieles ändern. Ein spannendes Heft über Genuss und Verzicht, über Genussfasten und über das rechte Maß.
thema Anselm Grün - Mönch. Manager. Seelenführer
ISBN 978-3-451-00558-9;
7,90 €, 40 Seiten
Langjährige Wegbegleiter, persönliche Freunde, aber auch Menschen, die mit ihm zusammengearbeitet haben, erzählen über Anselm Grün: Wofür steht er? Was macht seinen Weg besonders? Was bewegt ihn persönlich? Wie geht das zusammen: Erfolg und Spiritualität, Gebet und Unternehmertum? Ein vielseitiges, farbiges, hintergründiges Bild entsteht.
Mit zahlreichen Fotos und Originalbeiträgen u.a. von Altabt Fidelis Ruppert, Br. Stefan Veith, Hsin-Ju Wu, Wunibald Müller, Freddy Derwahl, Michael Grün, Reinhold Beckmann, Matthias Drobinski. Mit vielen Fotos aus dem Leben und Umfeld von Anselm Grün.
thema Lob der Freundschaft
ISBN 978-3-451-00556-5;
7,90 €, 36 Seiten
Im Zeitalter von facebook hat das Wort "Freund" eine neue, virtuelle Bedeutung bekommen. Aber wirkliche Freundschaft ist etwas anderes als die "Clique" im technischen Netzwerk, wo sich jemand durch einen Klick zu uns gesellt. Einer kann 500 "Freunde" haben, aber keinen einzigen Freund. Freundschaften brauchen Zeit und Pflege, in Realzeit und "face to face". Was macht echte Freundschaft aus? Wie viele Freunde braucht man wirklich im Leben? Kann es Freundschaft zwischen Frauen und Männern überhaupt geben? Wie viel Kritik verträgt Freundschaft? Wie geht das: Mit sich befreundet sein?
Mit Originalbeiträgen von Verena Kast, Walter Kohl, Luise Reddemann, Bernardin Schellenberger, Susanne Niemeyer, Anselm Grün u.a.
Aktuelle Ausgabe:
Oktober, Nr. 10 – 2016
Neu: Faszination Klöster

Annelie Keil / Henning Scherf:
Das letzte Tabu